Ein Wohnbuch aus www.deco.de

HOME > WOHNBÜCHER > Englands schönste Gartenschätze

Englands schönste Gartenschätze von

Welch phantastischer Bildband um im Geiste auf Reisen zu gehen. Liebhaber der englischen Gartenkunst werden ihre helle Freude haben an den 35 hier porträtierten Gärten und Parklandschaften. Sonderkapitel zu speziellen Themen vertiefen die spannende Entwicklung der Gartengeschichte Englands.

Produktinformation

Seiten: 320
Maße: 25 x 28 cm
Abbildungen: über 300 Abbildungen
ISBN: 978-3-7667-2473-1
Verlag: Callwey Verlag
Jahr: 2020
Lieferbar: sofort

EUR 39,95
inkl. MwSt.

In den Warenkorb

Infos zum Inhalt:

Gartenreisen nach England sind so beliebt wie nie. Doch nicht immer besteht die Gelegenheit, sich auf den Weg zu machen (vom Geldbeutel mal abgesehen). Um in der Situation die größte Sehnsucht zu stillen, hilft ein Blick in das Buch Englands schönste Gartenschätze. Mit diesem umfassenden Band zur Englischen Gartenkunst lässt sich nämlich vortrefflich daheim auf dem Sofa durch die schönsten Gärten, Parks und Grünflächen der Insel streifen. Saisonale Fotografien erfassen die großartigen, persönlichen, berühmten oder seltenen Gärten in ihren schönsten Momenten. Zusätzlich wird jeder Garten ausführlich in seiner Einzigartigkeit beschrieben. Ein Werk mit Inspirationsgarantie, das zum Schwelgen einlädt. Wirklich ein noch nie dagewesener Ein- und Überblick in das grüne England.

Infos zum Autor:

Kathryn Bradley-Hole (Herausgeberin) ist eine britische Autorin von bisher sechs Gartenbüchern. Darunter der BBC-Bestseller: „Gardeners‘ World“ Garden Lovers‘ Guide to Britain and Lost Gardens of England from the Archives of Country Life.

Der Duke of Devonshire (Vorwort) residiert im Chatsworth House, welches für eine der schönsten Landschaften und Gärten Englands berühmt ist. Er ist das Oberhaupt der Cavendish Familie.

Anja Birne (Nachwort) ist Staudengärtnerin, Buchautorin und Garten-Journalistin. Seit vielen Jahren leitet die studierte Gartenbauerin und begeisterte Pflanzenliebhaberin Gartenreisen nach England, Frankreich, Belgien, in die Niederlande und natürlich auch innerhalb Deutschlands.